Beschluss der Schulkonferenz vom 05.10.2010

Schulprojekttage bzw. thematische Exkursionen können im Herbst und im Frühjahr zu folgenden Themen gestaltet werden:

Klasse 1 und Klasse 2:
Gesundes Frühstück/Herbst/Frühling/ Labyrinth/Feuerwehr/Polizei/FEZ-Wuhlheide

Klasse 3 und Klasse 4:
Alter Krug/Bäckerei/Straußenfarm/Landeshauptstadt/Schulmuseum/Rad fahren üben

Klasse 5 und Klasse 6:
Spectrum/Pergamonmuseum/Ägyptisches Museum/Exploratorium/Planetarium/Kloster Zinna

 

Information zu Wandertagen, die zusätzlich zu den Projekten stattfinden und klassenintern geplant werden:

Wandertage und Exkursionen (Verwaltungsvorschriften über schulische Veranstaltungen außerhalb von Schulen  - VV-Schulfahrten vom 13. Januar 2014)

(1) Wandertage sollen die Schülerinnen und Schüler mit der Natur, Kultur, Geschichte sowie den Lebens- und Arbeitsverhältnissen ihrer näheren Region vertraut machen. Ein wesentliches Ziel ist dabei die Erziehung zu Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt sowie die Festigung der Gruppenbeziehungen. Exkursionen sind im Unterricht fachbezogen oder fachübergreifend gezielt und sorgfältig vorbereitete Schulfahrten. Sie sollen konkrete Themen und Aufgabenstellungen verfolgen und im Unterricht gründlich ausgewertet werden. Exkursionen sind in allen Bildungsgängen zulässig.

(2) Das Programm eines Wandertages ist so zu gestalten, dass es innerhalb einer Tagesveranstaltung sinnvoll bewältigt werden kann sowie dem Alter und der Reife der Schülerinnen und Schüler angemessen ist. Der zeitliche Umfang des Programms muss mindestens der durchschnittlichen Unterrichtszeit der Klasse oder Kursgruppe entsprechen. Sportliche Spiele sowie Baden und Schwimmen dürfen Teil eines Wandertages sein.

(3) Innerhalb eines Schuljahres dürfen in der Primarstufe, in der Sekundarstufe I sowie in der Förderschule bis zu fünf Wandertage durchgeführt werden. Wandertage sollen so geplant werden, dass davon nur in geringem Umfang der Unterricht anderer Klassen betroffen ist.

Einladung zum Informationselternabend zum Schulbeginn Ihres Kindes

Sehr geehrte Eltern,

mit der Einschulung wird ein neues Kapitel im Leben Ihres Kindes aufgeschlagen.
Sicher bewegen auch Sie im Vorfeld schon die verschiedensten Fragen.

Deshalb laden wir Sie hiermit recht herzlich zu einem Informationsabend in die Goetheschule Zossen ein.
Dieser findet wie folgt statt:

Termin:                       Dienstag, den 04.12.2018

Uhrzeit:                      19:00 Uhr

Ort:                             Aula der Goetheschule Zossen

Gleichzeitig teilen wir Ihnen für Ihre persönliche Planung die Termine zur Schulanmeldung mit. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Dienstag,        den 19.02.2019                      von 12:00 – 15:00 Uhr

Donnerstag,  den 21.02.2019                      von 14:30 – 17:00 Uhr

Freitag,           den 22.02.2019                      von 13:00 – 18:00 Uhr

Dienstag,        den 26.02.2019                      von 09:00 – 14:00 Uhr

 
Wir bitten Sie, die Geburtsurkunde mitzubringen und Ihr Kind bei der Anmeldung in der Schule persönlich vorzustellen.Außerdem ist die Bescheinigung zur Teilnahme an der Sprachförderung in der Kita, sowie im Bedarfsfall die Sorgerechtsbescheinigung bei uns vorzulegen.

Wir freuen uns, Sie an unserer Schule begrüßen zu können und verbleiben'
mit freundlichen Grüßen

K. Scheerbarth
Konrektor

Inklusion

Das Webportal enthält ein umfangreiches Informationsangebot zum Thema Inklusion, über den aktuellen Stand der "Schule für alle" im Land Brandenburg und einen Blick über den Tellerrand, wie Inklusion in anderen Ländern umgesetzt wird. Mehr...

www.inklusion-brandenburg.de

Schulengel

Unsere Schule macht mit!
So können Sie ganz einfach die Schule Ihres Kindes finanziell unterstützen...
Bitte lassen Sie sich auf www.schulengel.de  registrieren und unterstützen Sie mit Ihrem Punktekonto die Arbeit der Goetheschule Zossen. Über die Verwendung der Mittel entscheidet dann die Schulkonferenz. Mehr ...



© 2018 Goetheschule Zossen  Impressum I Sitemap I Kontakt